Bestattungskosten vergleichen im Internet?

Die Kosten für eine Bestattung sind nicht ganz unerheblich, da liegt es nahe, sich auch online umzuschauen und Preise zu vergleichen. Doch wie aussagekräftig sind eigentlich Preisangaben von Bestattern im Internet? Ein paar Tipps für Ihre…

Recherche:

Wenn Sie beurteilen möchten, wie aussagekräftig Preisangaben zu Bestattungskosten sind, dann müssen Sie sich zunächst einmal vor Augen führen, aus welchen Bestandteilen sich diese zusammensetzen. Die Leistungen, die ein Bestatter für Beratung, Betreuung und Organisation berechnet, sind nämlich nur ein Teil der Gesamtkosten. Dabei bieten einige Bestatter pauschal ein sehr breites Leistungsspektrum, bei anderen können Sie zwischen umfangreicheren und weniger umfangreichen Leistungspaketen wählen. Wichtig für Sie ist, dass Sie wissen, was im genannten Preis alles enthalten ist (und was nicht).

Ein weiterer Bestandteil von Bestattungskosten sind Kosten, die Bestatter selbst gar nicht beeinflussen können. Etwa ortsabhängige Gebühren für die Ausstellung der Sterbeurkunde, die Beisetzungsgebühr und die Nutzungsgebühren für die Grabstelle, die sehr unterschiedlich ausfallen können. Schauen Sie beim Preisvergleich genau hin, ob diese Kosten berücksichtigt sind. Achten Sie also darauf, dass aus einem Preisbeispiel hervorgeht, mit welchem Friedhof und welcher Grabart dieses kalkuliert wurde. Sie werden sehen: Die Preisunterschiede können erheblich sein. Am besten ist es, wenn Sie mehrere Preisbeispiele eines Bestattungshauses vergleichen können. So bekommen Sie ein Gefühl dafür, in welcher Preisspanne Sie sich bewegen, wenn Sie hier oder da eine andere Option wählen.

Zusatzkosten für externe Dienstleister

Am schwierigsten vorauszusagen sind die Kosten für die Trauerfeier, denn diese werden von einem guten Bestatter sehr individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt. Neben den Nutzungsgebühren für die Friedhofskapelle oder die Trauerhalle des Bestattungshauses können Kosten für Musiker, besonderen Blumenschmuck oder einen Trauerredner anfallen. Diese Kosten werden von den jeweiligen Dienstleistern selbst festgelegt. Achten Sie also bei Preisbeispielen im Internet darauf, ob Kosten für die Trauerfeier einkalkuliert sind und wenn ja, was genau darin bereits enthalten ist.

Den Wert der Beratung nicht unterschätzen

Online die Kosten für eine Bestattung exakt vorauszusehen wird kaum möglich sein, aber seriöse Bestatter liefern Ihnen mit detailliert aufgeschlüsselten Preisbeispielen gute Anhaltspunkte dafür, in welche Richtung es gehen kann. Einige Bestatter bieten hierfür auf Ihren Websites sogar Konfiguratoren an, mit denen Sie sich Bestattungsleistungen, Grabart und diverse Zusatzleistungen nach Ihren Wünschen per Klick zusammenstellen können und am Ende eine erste Preisschätzung erhalten.

Unabhängig davon, wie detailliert die Preisinformationen auf einer Website sind – auf eine ausführliche Beratung mit einem persönlichen Ansprechpartner im Bestattungshaus sollten Sie niemals verzichten. Denn dabei erhalten Sie noch einmal viele Tipps und Anregungen, wie sich Ihre Wünsche am besten umsetzen lassen. Und es entstehen vielleicht sogar ganz neue Ideen, die so nur in einem persönlichen Gespräch entstehen können.

Fragen Sie nach diesem Gespräch nach einer detaillierten Kostenaufstellung – damit gibt es keine bösen Überraschungen und Sie bleiben in Ihrem finanziellen Rahmen.

Autorin:
Sabine Fett

Bild:
André Walther

Zurück